Erfahrungsbericht „Denver“

Ich besitze mein Pferd Denver nun seit 10 Jahren.

Punkto Hufbearbeitung sind wir von einem Unglück ins nächste gestürzt.

Von Quetschungen ,Einblutungen, vertikalen Rillen, eingeschobene Trachten und sogar Hornspalten…die oben am Kronrand auftauchten,

haben wir alles erlebt.

Das Schlimmste an alldem waren auch noch die Vorwürfe, die ich mir von Hufschmieden anhören durfte:

„Ich hätte nicht genug gefettet…“

„….hätte die Schrauben der Klammern, nicht nachgezogen….“

„hätte mehr wässern sollen…“

Durch die permanent falsche Hufbearbeitung durch diverse Hufschmiede/Hufpfleger („Orthopäden“) hatten wir im Training immer wieder enorme Rückschläge zu verkraften.

Muskuläre Probleme äußerten sich dann durch Anlehnungsprobleme, Schiefe, verklebte Faszien, entzündete Gallen an der Hinterhand (Fesselbereich).

Dementsprechend gestaltete sich das tägliche Dressurtraining zu einer echten Herausforderung/Farce.

Herr Gerusel übernahm Denver im Februar 2016.

Der Zustand von Denvers Hufen war desaströs.

Denver lief zu diesen Zeitpunkt barhuf, er hatte von den letzten Eisen noch einen Hornspalt, der durch Spannung erzeugt wurde. Zusätzlich noch eingeschobene Trachten, Quetschungen, eine sehr dünne Sohle und verschobene Knorpel.

Denver wurde direkt mit 4 Eisen anhand von aktuellen Röntgenbildern beschlagen. Vorne hat Herr Gerusel mit Schweben gearbeitet…Eisen ohne Aufzüge. Hinten wurden Eisen mit längeren Schenkeln verwendet um eine größere Unterstützung zu erreichen. Die hinteren Eisen hatten nicht nur den positiven Effekt, dass die Gallen nicht mehr auftraten, sondern auch, dass der hintere Bewegungsapparat erfolgreich unterstützt wurde.

Ergebnis: bessere Lastaufnahme der Hinterhand im Training

Denver hatte durch die permanent falsche Bearbeitung ein „Greul“ gegen Schmiede und Co entwickelt. Oft musste ich Sedalin verwenden, sonst wäre keine Bearbeitung möglich gewesen. Das dies nicht gerade gut für die Leber und den allgemeinen Stoffwechsel war, muss ich ja nicht betonen.

Herr Gerusel gewann schnell Denvers Vertrauen und konnte Ihn überzeugen, dass man Ihm nur helfen möchte. Nun wird Denver seit knapp einem Jahr von Herrn Gerusel beschlagen.

Das Training macht wieder Spaß :-)

Positive Entwicklung aufgrund vernünftig gesetzter Eisen von Herrn Gerusel:

  • Anlehnungsprobleme nicht mehr vorhanden
  • keine verklebten Faszien mehr
  • Schiefe entwickelt sich zurück
  • positiver Muskelaufbau-Entwicklung Oberlinie
  • Lastaufnahme-Versammlung möglich
  • erhöhte Durchlässigkeit

Ich denke die folgenden Bilder sprechen für sich:-)

Hiermit möchte ich mich nochmals für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Herrn Gerusel bedanken….ich denke nicht das Denver noch eine weitere falsche Bearbeitung geschafft hätte.

 

Kommentare sind geschlossen